Mehr Leistungen, neue Konditionen und erweiterter Service
rund um Ihr Geschäftskonto

Die Bankenbranche ist aktuell stark in Bewegung: Steigende bankenrechtliche Anforderungen, das aktuelle Zinsniveau und steigende Preise für Leistungen verändern den Markt. In diesen Zeiten freuen wir uns, Ihnen unveränderte Konditionen für die Kontoführung und beleglosen Transaktionen Ihres Geschäftskontos zu bieten. Zur Erhöhung der Transparenz stellen wir Ihnen zusätzlich Ihre Kontoabrechnung auf einen monatlichen Rhythmus um, sofern Sie bislang noch eine quartalsweise Kontoabrechnung haben.

Darüber hinaus haben unser Leistungsspektrum rund um den Zahlungsverkehr erweitert und stärker an Ihre Bedürfnisse angepasst. Eine Übersicht der neuen, ab dem 01.07.2021 geltenden Preise und Zusatzleistungen finden Sie hier:

Sie nutzen noch einen papierhaften Kontoauszug?

Stellen Sie hier Ihre Kontoauszüge einfach und bequem in wenigen Schritten auf den elektronischen Kontoauszug um.

Antworten auf Ihre Fragen rund um den Zahlungsverkehr

Allgemeine Themen

Wie verändert sich die Preisgestaltung?

Ihr Kontomodell an sich bleibt bei den gewohnt günstigen Konditionen (Kontoführungs- und Transaktionsgebühren). Lediglich einige der Zahlungsverkehrs-Nebenleistungen rund um die Kontomodelle werden neu bepreist.

Wie kann ich Einfluss auf die neuen Preise nehmen?

Sie haben bei ca. 80 % der neu einzuführenden Preise die Möglichkeit, den Preis durch eigenes Handeln zu reduzieren bzw. kostenfreie Alternativen zu nutzen.

Ein Beispiel dazu: Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre postalischen Kontoauszüge auf elektronische Kontoauszüge umzustellen. Dies ist für Sie vollkommen kostenlos. Der Nachhaltigkeitsaspekt durch eingespartes Papier und die Reduzierung von Versandwegen sind weitere Vorteile bei der Umstellung.

Werden die Kontomodelle monatlich oder quartalsweise abgerechnet?

Die Konten werden zukünftig einheitlich und monatlich abgerechnet.  

Ist in den Gebühren bereits die MwSt enthalten?

Der Großteil der neu bepreisten Leistungen ist mehrwertsteuerbefreit.

Zahlungsverkehr & Liquiditätsmanagement

Wie sieht es mit der Bepreisung für Umbuchung von Sparkonten aus, die ich nicht selbst tätigen kann?

Umbuchungen von Sparkonten sind im beleglosen Bereich kostenfrei, für telefonisch bzw. beleghafte Erteilung wird der Preis von 3,00 EUR belastet.

Welche softwarebasierten Zahlungsverkehrs-Alternativen werden mir geboten?

Alternativen der softwarebasierten Zahlungsverkehrsprogramme haben wir auf dem Preisblatt verzeichnet. Bei den Softwarepaketen können Sie je nach Bedarf das kostenlose VR OnlineBanking oder eine andere kostenpflichtige Software / Webanwendung verwenden.

 

Was zahle ich pro Monat, wenn ich eine EBICS-Kunden-ID besitze und Profi cash nutze?

Sie zahlen ab dem 01.07. monatlich 30 Euro: 15 Euro für die EBICS-Kunden-ID und 15 Euro für die Nutzung von Profi cash.

Welche Vorteile habe ich durch die SRZ-Schnittstelle?

Sie ersparen sich durch die Schnittstelle große bürokratische Mehraufwände und können über die Schnittstelle einem Dritten flexibel Daten zur Verfügung stellen.

Was bedeuten die einzelnen camt-Formate?

Man unterscheidet folgende camt-Nachrichten:

  • camt.052: untertägige Kontoauszüge, Vormerkposten
  • camt.053: gebuchte Kontoauszüge
  • camt.054: Details zu Sammelbuchungen

Kontoauszüge

Bekomme ich unsere postalische Zusendung der Kontoauszüge weiterhin kostenlos?

Ab 01.07.2021 werden wir 1,00 EUR zzgl. Porto für den Kontoauszugsversand per Post erheben.

Unsere Empfehlung: Stellen Sie auf den kostenlosen elektronischen Kontoauszug um.

Wie kann ich auf elektronische Kontoauszüge umstellen?

Sie können die Umstellung einfach und bequem über folgenden Link beauftragen: www.eb.de/ekontoauszug

Im Nachgang erhalten Sie alle notwendigen Unterlagen von uns.

Werden elektronische Kontoauszüge vom Finanzamt bzw. der Betriebsprüfung für institutionelle Kunden anerkannt?

Das Bundesfinanzministerium und die obersten Finanzbehörden des Bundes und der Länder haben diese Frage beraten und der Kreditwirtschaft Ende Juli 2014 schriftlich mitgeteilt, dass elektronische Kontoauszüge als Buchungsbelege anerkannt werden. Das Dateiformat ist nicht vorgeschrieben, eine einfache PDF-Datei genügt. Jedoch müssen die Anforderungen der GoBD an die Aufbewahrung elektronischer Dokumente eingehalten werden. An diese Entscheidung sind alle nachgeordneten Behörden, z. B. die Finanzämter vor Ort, gebunden.

Erfülle ich die Aufbewahrungspflichten, wenn ich die elektronischen Kontoauszüge im von der Bank eingerichteten elektronischen Postfach lasse?

Das von uns eingerichtete elektronische Postfach ist nicht als dauerhafte Archivlösung gedacht. Es ist daher notwendig, dass Sie Ihre Kontoauszüge herunterladen und in Ihrem Buchführungssystem aufbewahren.

Darf ich elektronische Kontoauszüge ausschließlich in Papierform aufbewahren?

Aufbewahrungspflichtige elektronische Dokumente wie Kontoauszüge müssen in elektronischer Form aufbewahrt werden. Ein Papierausdruck der elektronischen Dateien genügt den steuerlichen Anforderungen nicht.

Wer ist dafür verantwortlich, dass die Aufbewahrungspflichten erfüllt werden?

Ab dem Zeitpunkt des Zugangs der elektronischen Kontoauszüge sind Sie als aufbewahrungspflichtiger Unternehmer allein hierfür verantwortlich.

Virtuelle Konten

Was ist ein virtuelles Konto?

Informationen zu virtuellen Konten finden Sie hier.

 


Ihre Ansprechpartner:innen

Team des Kundenservice-Centers

Kundenservice-Center für institutionelle Kunden

Telefon: 0800 520 604 12
E-Mail: service-ik@eb.de