Wissenswertes zum Thema Verwahrentgelt

Seit dem 01.01.2022 erheben wir auf Kontokorrentkonten von institutionellen Kunden ein Verwahrentgelt mit einem Freibetrag von 500.000 Euro.

Hier erhalten Sie den Vertrag für Neukunden oder Bestandkunden, weitere Hintergrundinformationen sowie Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden.


Informationen für Neukunden

Für Konten, die nach dem 01.01.2022 eröffnet wurden, wird für die ersten sechs Monate der Nutzung kein Freibetrag gewährt.

Als Neukunde finden Sie hier den entsprechenden Vertrag zum Ausdrucken und Rückversand.


Informationen für Bestandskunden

Bestandskunden finden hier den entsprechenden Änderungsvertrag zum Ausdrucken und Rückversand.


Gerne möchten wir Sie auch über die Gründe für die Einführung des Verwahrentgelts informieren.

Hintergrundinformationen zum Thema Verwahrentgelt

Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Verwahrentgelt

Müssen wir den Vertrag zurückschicken, auch wenn wir nur ein Konto haben?

Ja, bitte senden Sie uns den Vertrag zurück und geben Sie auch die Verteilung des Freibetrages an. Nur so können wir garantieren, dass Sie Ihren Freibetrag für Ihr Konto erhalten.

Für welche Konten wird Verwahrentgelt berechnet?

Verwahrentgelt wird auf Guthaben von Geschäftskonten berechnet. Andere Kontenarten, wie z. B. Sparkonten oder Termineinlagen, sind nicht betroffen. Bitte geben Sie daher bei der Verteilung des Freibetrags keine anderen Kontoarten, wie z. B. Sparkonten, an.

Ich bin eine gewerbetreibende natürliche Person. Wird auch von meinen privat genutzten Konten das Verwahrentgelt berechnet?

Nein, das Verwahrentgelt wird nur auf Ihre gewerblich genutzten Konten berechnet. Für private Einlagen zahlen Sie bislang kein Verwahrentgelt.

Wir haben ein Guthaben von unter 500.000 Euro. Müssen wir daher die Vereinbarung auch unterzeichnen und zurücksenden?

Der Änderungsvertrag ist eine wichtige Voraussetzung für die weitere Nutzung der Kontokorrentkonten bei der Evangelischen Bank. Bitte senden Sie uns daher den Änderungsvertag unterschrieben zurück.

Wer muss die Vereinbarung unterschreiben?

Die Vereinbarung muss von dem gesetzlichen Vertreter unterzeichnet werden.

Reicht die Rückgabe der Vereinbarung per E-Mail oder Fax?

Nein, da es sich um einen Vertrag handelt, ist die Schriftform erforderlich. Daher müssen die Verträge in Papierform mit Unterschrift im Original wieder zurückgesendet werden.

Ich habe mehr als 2 Konten, was passiert ab meinem 3. Konto?

Da die kleinste verteilbare Größe 250.000 Euro ist, können Sie maximal 2 Konten damit belegen. Bei allen anderen Konten fällt das Verwahrentgelt ab dem ersten Cent an.

Kann ich das Guthaben der Geschäftskonten auf Sparkonten anlegen?

Wir bieten aktuell Sparkonten mit 24-Monate-Kündigungsfrist an. Alternativ können Sie gerne auf Ihren Berater zugehen. Er kann mit den Spezialisten unseres Hauses Ihre Liquidität optimieren und passende Anlagealternativen finden.

Wie und wann wird das Verwahrentgelt berechnet?

Die Belastung des Verwahrentgelts erfolgt mit dem jeweiligen Kontoabschluss.

Zu welchem Tageszeitpunkt wird das Verwahrentgelt berechnet?

Maßgeblich ist der valutarische Saldo nach dem Buchungsschnitt um ca. 20.30 Uhr. Hier greift dann auch die Anrechnung des Freibetrages.