Die EB übernimmt Verantwortung und leistet einen wertvollen Beitrag dazu, eine lebenswerte Zukunft für nachfolgende Generationen sicherzustellen und zu gestalten. Unser Ziel ist es, durch nachhaltiges Handeln die Zukunft von Mensch und Umwelt zu verbessern und damit einen Mehrwert zu generieren – sozial-ethisch, ökologisch und ökonomisch.

Eine Bank, die Einfluss nimmt?

Ein Mann schiebt sein Fahrrad

 

Dass unser Handeln Auswirkungen hat, ist uns bewusst. Gerade deshalb liegt es uns am Herzen, als gutes Vorbild voranzugehen und das Wissen über Nachhaltigkeit auch an unsere Kunden weiterzugeben.

Wir sind die Bank, mit der auch die nächste Generation zufrieden sein kann. Daher haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Nachhaltigkeit messbar zu machen. Wie das geht? Wir betrachten gesamte Wertschöpfungsketten im Zeichen der Nachhaltigkeit, machen sichtbar, welche Wirkung unser aller Handeln hat und zeigen auf, was sich gezielt verbessern lässt – nicht nur im Hinblick auf unser Klima, sondern in allen Bereichen der UN Sustainable Development Goals.

Im aktuellen Ranking der renommierten Nachhaltigkeits-Ratingagentur ISS-ESG hat die EB erneut die Bestnote erhalten. Mit diesem Ergebnis gehört die Bank zu den Top 10 % der Welt.

An morgen denken. Heute handeln.

Icon: Wertschöpfungskette

Nachhaltigkeit entlang der Wertschöpfungskette messbar machen

Icon: Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit in der Bank und bei Kunden verankern

Icon: Rating

Wiederholtes Top-Rating im Bereich Nachhaltigkeit

"Von einer Kirchenbank wünsche ich mir, dass sie auch in Zukunft Möglichkeiten zur ethisch-nachhaltigen Geldanlage bietet, die im Einklang mit dem kirchlichen Auftrag stehen. Und dass sie als starker Partner im kirchlich-diakonischen Netzwerk dazu beiträgt, dass wir gemeinsam noch viel Positives bewegen können."

Dr. Karin Bassler, Geschäftsführerin des Arbeitskreises Kirchlicher Investoren in der evangelischen Kirche in Deutschland (AKI)

 

EB-Öko-Aktienfonds

Hand hält das Bild eines grünen Baumes vor einen Baum ohne Blätter

Bereits seit 1991 kombiniert der EB-Öko-Aktienfonds erfolgreich ökonomische und nachhaltige Investitionsziele. Der Fonds bietet Anlegern eine nachhaltige Alternative im globalen Aktiensegment.

mehr

Engagement-Strategie

Zwei Männer unterhalten sich im Business-Kontext

Als Evangelische Bank setzen wir uns bei der Vermögensanlage besonders für Nachhaltigkeit ein. Unseren Einsatz haben wir in unserer Engagement-Strategie zusammengefasst.

mehr

Eine Bank, die das Klima schützt?

Ein Insektenhotel steht auf der Dachterrasse und wir mehreren Menschen erklärt

Als größte Kirchenbank Deutschlands ist es uns ein wichtiges Anliegen, Verantwortung zu übernehmen und dazu beizutragen, dass unsere Zukunft auch für nachfolgende Generationen lebenswert ist. Wir möchten einen Mehrwert erzielen – sozial-ethisch, ökologisch und ökonomisch.

Deshalb setzen wir eine umfassende Klimastrategie um und bekennen uns zum 1,5°-Ziel und damit zur ambitionierten CO2-Reduktion im gesamten Geschäftsbetrieb sowie in allen Investment- und Kreditportfolios. Mit dem Ziel, ab dem Jahr 2050 Treibhausgasneutralität zu erreichen, minimieren wir die Klimaauswirkungen unserer Geschäftstätigkeit und integrieren Klimarisiken in unserem Risikomanagement. So gehen wir als gutes Vorbild voran.

An morgen denken. Klimaneutralität 2050.

Icon: Blatt

Bekenntnis zur Erreichung der Pariser Klimaziele

Icon: Klima

Klima-Selbstverpflichtung für alle Kredit- und Investmentportfolios

Icon: Baum

3 x EMASPLUS Nachhaltigkeitszertifikat

"Wir haben uns für die EB als Partner für die Abwicklung des gesamten Zahlungsverkehrs entschieden, weil sie sich von den Wettbewerbern am Markt ganz deutlich abgrenzt und sich besonders hohen ökologischen, ökonomischen und sozial-ethischen Grundsätzen verpflichtet fühlt."

Michael Meder, Stellv. Bundesgeschäftsführer und Abteilungsleiter SoVD

EB-Responsible Filter

Mehrere Händen liegen übereinander

Bei der Geldanlage spielen für die EB neben Ziele wie Sicherheit, Liquidität und Rentabilität unsere Verantwortung für Ökologie und Gesellschaft eine entscheidende Rolle. Aus diesem Grund setzen wir eigene Filter im Anlagengeschäft ein.

mehr

Klimastrategie

Eine Hand hält einen Holzwürfel in den Farben der EB

Die EB-Klimastrategie verfolgt mit einer Vielzahl von Maßnahmen dazu beizutragen, dass das Ziel, die Begrenzung des Anstiegs der globalen Durchschnittstemperatur auf max. 1,5°C sowie die Herstellung der Treibhausgasneutralität ab dem Jahr 2050, erreicht werden kann.  

 

mehr