EB-Banking App

Zwangsupdate für Android Nutzer

 

Aufgrund der Aktualisierung der Sicherheitskomponente der EB-Banking App und der App SecureGo ist es für einige Android-Nutzer erforderlich, dass die Versionen 18.11 (aktuell) oder 18.14 (verfügbar ab 03.09.2018) nicht übersprungen wird.

Betroffen von dem Update sind ausschließlich Kunden, die Android 7 oder Android 8 verwenden und eine EB-Banking App Version, älter als 18.11, installiert haben.

Alle betroffenen Kunden werden automatisch über ein Pop up Fenster beim Start der App darüber informiert. Sollten Sie die App nicht aktualisieren, werden Sie ab dem 20.08.2018 beim Start der App dazu aufgefordert eine neue Version zu installieren.

Aus Sicherheitsgründen raten wir Ihnen bis Anfang September das Update durchführen bei der EB-Banking App und bei der SecureGo App. Sollten Sie die Updates nicht installieren, verlieren Sie die Geräteanbindung an die Apps und müssen diese neu installieren und einrichten.

Storewechsel der EB-Banking App


Aufgrund neuer Sicherheitsrichtlinien der App-Stores, mussten wir als Bank eigene App-Stores unter Google und Apple eröffnen. Das bedeutet, dass die EB-Banking App vom Fiducia & GAD Store zum Evangelische Bank Store wechseln muss.

Leider bedeutet dies, dass Sie diese als Nutzer erneut herunterladen müssen, da es sich aus technischer Sicht um eine neue App handelt. Dies empfehlen wir allen bisherigen Nutzern, da die bisherige Banking-App künftig keine Sicherheitsupdates oder neue Funktionen mehr erhält.

Sie können Ihre Daten von der alten App in die neue übertragen. Bitte beachten Sie die Hinweise in der EB-Banking App nach dem letzten Update.

Schritt für Schritt erklärt

  • EB-Banking App (grau) auf dem Smartphone aktualisieren und öffnen. Folgen Sie dem Link "Zum App-Store".
  • EB-BankingNeu App (farbiges Logo) im Evangelische Bank Store runterladen.  
  • Alte App öffnen und Datenmigration starten. Vergeben Sie nun ein Passwort, das gleichzeitig Ihr zukünftiges Anmeldekennwort in der Banking App sein wird.  
  • Nach der Datenübertragung öffnet sich die neue App automatisch. Geben Sie das von Ihnen gewählte Passwort ein. Folgen Sie den Anweisungen der App.
  • Ihre bisherigen Bankverbindungen werden Ihnen angezeigt. Geben Sie Ihre PIN ein.
  • Nach erfolgreicher Übertragung, können Sie die alte App vom Smartphone löschen. 


Beide Apps existieren parallel auf Ihrem Gerät. Sie können die Datenmigration jederzeit starten und den Prozess bei einem Fehler abbrechen und sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt erneut beginnen.  

Achtung Fehlerhafte Darstellung in der iOS-Version
Bei Apple Geräten kann es unter bestimmten Voraussetzungen zu einer falschen Darstellung bei Start der App kommen. Bitte klicken Sie das leere Fenster weg und starten Sie die Datenmigration manuell. Sie finden den Button für den manuellen Start in der alten App im Menu unter den Abmeldebutton.

Folgende Daten werden an die neue App übertragen: 

  • Bankverbindungen 
  • historische Umsätze 

Folgendes muss in der App neu eingerichtet werden: 

  • Favoriten 
  • Kontobezeichnung / Sortierung 
  • Registrierung für Geld senden & anfordern 
  • Registrierung der mobilen Auszahlung 
  • Aktivieren der Kreditkartenbenachrichtigung 

Sicherheit für Ihre Bankgeschäfte

Ihre Daten in der EB-Banking App sind ebenso optimal gesichert wie Ihr browserbasiertes Online-Banking. Sie loggen sich wie gewohnt mit Ihrem VR-NetKey und PIN ein. Die Eingabe der Bankleitzahl ist nicht nötig, diese ist bereits hinterlegt. Ihre Überweisungen können Sie aus Sicherheitsgründen nur über das Sm@rtTAN plus-VerfahrenSm@rtTAN photo-Verfahren oder SecureGo ausführen.
 

Häufige Fragen zu Funktionen der EB-Banking App

Was ist der Finanzmanager?

Der Finanzmanager bietet eine Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben mit automatischer Kategorisierung der Umsätze. Wie in der Browseranwendung, können Sie die Entwicklung der Einnahmen und Ausgaben betrachten, zudem Budgets definieren, die die Anwendung überwacht.

Was ist "Kwitt" und wie funktioniert es?

Geld einfach an Freunde senden
"Kwitt" ist eine Funktion in der EB-Banking App, mit der Sie ganz einfach und schnell mit Ihrem Smartphone Geld an ebenfalls registrierte Kontakte senden. Die Funktion ist intuitiv nutzbar und funktioniert ohne Eingabe einer IBAN, bei Beträgen bis zu 30 Euro sogar ohne TAN (Transaktionsnummer). Sie wählen einfach den Empfänger aus den registrierten Kontakten in der EB-Banking App aus, tippen den Betrag ein und schon haben Sie Geld versendet. "Kwitt" ist für die Kunden der Evangelischen Bank, der Volks- und Raiffeisenbanken sowie der Sparkassen freigeschaltet.

Für "Kwitt" registrieren
Damit Sie Geld senden & anfordern können, müssen Sie sich einmalig für die Funktion registrieren. Dazu benötigen Sie die EB-Banking App auf Ihrem Smartphone.

Einmal anmelden und starten
In der EB-Banking App können Sie sich für die Funktion unter dem Menüpunkt "Kwitt" freischalten. Wählen Sie auf der Startmaske "Registrieren" aus. Geben Sie anschließend die notwendigen Daten ein und akzeptieren Sie die Bedingungen. Mit einer TAN bestätigen Sie den Freischaltprozess. Per SMS erhalten Sie zudem einen Verifikations-Code, mit dem Sie die Funktion final freischalten. Alternativ können Sie die Anmeldung für die Funktion im Online-Banking durchführen.

Funktionen nach der Anmeldung
Nach der Anmeldung für "Kwitt" synchronisiert die EB-Banking App bei erstmaligem Aufruf der Funktion das Kontaktbuch des Smartphones. Folgende Funktionen stehen Ihnen dann zur Verfügung:

  • Sie können Geld senden und anfordern mit registrierten Kontakten – ohne Eingabe der IBAN und bei Beträgen bis zu 30 Euro ohne TAN.
  • Wenn Sie Push-Nachrichten erlauben, erhalten Sie Mitteilungen für  Zahlungsaufforderungen, Zahlungen und Nachrichten.
  • Schicken Sie Bilder beim Versenden oder Anfordern von Geld mit – entweder aus Ihrer Galerie oder direkt mit der Kamera aufgenommen.
  • Sie können weitere Kontakte zur Teilnahme an der Funktion einladen.
     

Voraussetzungen
Folgende Voraussetzungen benötigen Sie für die Nutzung der Funktion "Kwitt" in der EB-Banking App:

  • Erlauben Sie der App, Ihre Kontakte zu nutzen. Dann können Sie ganz einfach Beträge versenden.
  • Der Zugriff auf die Kontakte erfolgt nur nach erfolgter Anmeldung zu "Kwitt" und anschließender Nutzung in der EB-Banking App.
  • Sie benötigen die EB-Banking App für iPhone (mit iOS Version 9 oder höher) in Version 16.20 oder höher, oder die EB-Banking App für Android (mit Android Version 4.1 oder höher) in Version 16.20 oder höher und eine aktive Internetverbindung.
Was ist Mobile Auszahlungen?

Um den Service "Mobile Auszahlungen" nutzen zu können, müssen Sie sich dafür freischalten lassen. Diese Freischaltung erfolgt sowohl mit der Registrierung in Ihrer App, als auch im Online-Banking unter dem Reiter "Mobile Auszahlung". Nach erfolgreicher Freischaltung können Sie den kostenfreien Service nutzen.

 

Die mobile Auszahlung

1. Schritt: Die App öffnen und unter „Mobile Auszahlung“ das Konto, den gewünschten
Betrag und die Stückelung auswählen.

2. Schritt: Am Geldautomaten „Mobile Auszahlung“ wählen, und die angezeigte mTIN in der App eingeben.

3. Schritt: Am Geldautomaten Ihre mPIN eingeben und Geld auszahlen lassen.

Was ist Scan2Bank?

Sie wählen in der EB-Banking App die Funktion Scan2Bank und fotografieren Ihre Rechnung. Ihre Daten werden ausgelesen und automatisch in eine Überweisung übertragen. Sie prüfen nur noch die Daten und geben die Überweisung mit einer TAN frei.

  • Auslesung mittels einer sogenannten OCR-Technik (d. h. Texterkennung)
  • Auslesevorgang erfolgt geschützt.
  • Rechnungsdaten werden nach dem Auslesen gelöscht.
  • Die fotografierte Rechnung wird nicht gespeichert.

 

 

Was ist GiroCode?

Mit dem GiroCode bezahlen Sie Ihre Rechnungen schnell, sicher und reduzieren vor allem die Gefahr von Fehleingaben. Sie sparen sich das aufwendige Abschreiben von Überweisungsdaten und vermeiden so Fehler.

  • Sie scannen einfach den GiroCode auf Ihrer Rechnung mit der Funktion "Scan2Bank" in der EB-Banking App ein.
  • Empfänger, IBAN, BIC, Betrag und Verwendungszweck werden automatisch schnell und fehlerfrei in das Überweisungsformular übertragen.
  • Sie geben Ihre Überweisung anschließend wie gewohnt mit einer TAN frei
  • Dank standardisiertem Inhalt ist der Code im ganzen Euroraum einsetzbar.
  • Der GiroCode funktioniert auf Papier- und E-Mail-Rechnungen.