SEPA - wichtige Änderungen

Liebe Kundinnen und Kunden,

zum 31. Januar 2016 endeten die Übergangsfristen für nationale Überweisungen und Lastschriften mit Kontonummer und Bankleitzahl.

Seit dem 1. Februar 2016 ist bei Überweisungen und Lastschriften ausschließlich die IBAN anzugeben.


Bitte beachten Sie hierzu folgende Hinweise:

  • Eine Annahme und Verwendung von Belegen mit Kontonummer und Bankleitzahl ist seit dem 29. Januar 2016 nach Buchungstagswechsel (16:00 Uhr) nicht mehr möglich. Nach dem 1. Februar 2016 eingehende Belege werden nicht mehr ausgeführt und an die Kunden zurückgegeben.
  • Bei folgenden Anwendungen ist ebenfalls eine Erfassung mit Kontonummer und Bankleitzahlen nicht mehr möglich:
        - Online-Banking
        - Mobile-Banking / Banking-App
        - Kunden-Service-Terminal
  • Seit dem 1. Februar 2016 ist bei grenzüberschreitenden Zahlungsaufträgen im Rahmen des SEPA-Zahlungsverkehrs die Angabe der IBAN ausreichend.
    Bei Zahlungen nach / in Monaco, Schweiz, San Marino, Saint-Barthélemy sowie Saint-Pierre und Miquelon wird der BIC automatisiert ergänzt.

Freundliche Grüße

Ihre
Evangelische Bank eG