Nachhaltigkeit in der Evangelischen Bank

Wir übernehmen Verantwortung und leisten einen Beitrag dazu, eine lebenswerte Zukunft für nachfolgende Generationen sicherzustellen und zu gestalten.

Unser Ziel ist es, als größte Kirchenbank Deutschlands durch nachhaltiges Handeln die Zukunft von Mensch und Umwelt zu verbessern und damit einen Mehrwert zu generieren – sozial-ethisch, ökologisch und ökonomisch.

Drei Bereiche der Nachhaltigkeit

Klimastrategie der Evangelischen Bank

Im Rahmen der ökologischen Verantwortung nimmt die Klimastrategie der Evangelischen Bank eine maßgebliche Rolle ein. Das Besondere dabei: Die Strategie ist umfassend und betrifft

  • das Risikomanagement
  • die Finanzierungsmöglichkeiten
  • die Kapitalanlagemöglichkeiten
  • den betrieblichen Ressourcenbedarf und
  • die Kommunikation

der Evangelischen Bank.

Weitere Informationen zu unseren Nachhaltigkeitszielen, unserer Nachhaltigkeitsstrategie sowie Nachhaltigkeitsorganisation finden Sie in unserem aktuellen Nachhaltigkeitsbericht.

Bausteine der Nachhaltigkeit


Nachhaltigkeits­management

Seit 2011 ist die Evangelische Bank mit dem anspruchsvollsten europäischen Nachhaltigkeitsstandard EMASplus als einzige Kirchen- und einzige Genossenschafts­bank ausgezeichnet. Diese Zertifizierung dokumentiert, dass wir in allen Bereichen nachhaltig aufgestellt sind – sowohl unter ökonomischen als auch ökologischen und sozial-ethischen Gesichtspunkten.

EMASplus (EMAS = Eco-Management and Audit Scheme) ist ein integriertes, ganzheitliches Managementsystem, das die ökonomischen, ökologischen und sozial-ethischen Wirkungen eines Unternehmens systematisch optimiert.

Die wesentlichen Elemente des EMAS-Systems sind:

Integriertes Nachhaltigkeitsmanagement

Das EMASplus-System hilft uns, Nachhaltigkeit mess- und überprüfbar zu gestalten und innerhalb eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses Indikatoren und Instrumente zu entwickeln.

Die Nachhaltigkeitsziele, Messgrößen und Maßnahmen der Nachhaltigkeitsstrategie berücksichtigen zudem die Anforderungen weiterer Nachhaltigkeitsstandards wie GRI. Nähere Informationen finden Sie in unserem Nachhaltigkeitsbericht.


Engagement-Strategie der Evangelischen Bank

Als Evangelische Bank setzen wir uns bei der Vermögensanlage besonders für Nachhaltigkeit ein. Unseren Einsatz haben wir in unserer Engagement-Strategie zusammengefasst.


Dienstleisterkodex der Evangelischen Bank

Ein Teil unserer Wertschöpfung wird durch Partner geleistet. Wir arbeiten eng mit unseren Partnern und Lieferanten zusammen, um die Einhaltung der Nachhaltigkeitsstandards zu gewährleisten. Grundlage für die Steigerung von Transparenz und Effizienz bilden die Beschaffungsordnung der Evangelischen Bank sowie der neue EB-Dienstleisterkodex. In diesem Kodex sind die sozialen und ökologischen Mindestanforderungen festgeschrieben, die unsere Partner erfüllen müssen.


Beteiligung in Netzwerken und an Initiativen

Die Evangelische Bank ist aktives Mitglied in vielen nachhaltigen Netzwerken und verpflichtet sich bei Investments den Nachhaltigkeitszielen der UN.

Prinzipien der Vereinten Nationen für nachhaltiges und verantwortungsvolles Investment (UN-PRI-Richtlinien)

UN PRI Logo

Als erste deutsche Kirchenbank hat die Evangelische Bank die Prinzipien für nachhaltiges und verantwortungsvolles Investment unterzeichnet. Wir verpflichten uns damit, die Aspekte Umwelt, Soziales und verantwortungsvolle Unternehmensführung (ESG) in die Analyse- und Entscheidungsprozesse im Investmentbereich einzubeziehen.

In der Kategorie "Strategy and Governance" wurde die Evangelische Bank mit der Bestnote A+ ausgezeichnet. Insgesamt hat die Evangelische Bank in fast allen Kategorien eine überdurchschnittliche Bewertung erzielt. Insbesondere die konsequente Implementierung von Nachhaltigkeitsaspekten in allen Schritten des Investmentprozesses führte zu dieser exzellenten Bewertung.  

Hier erhalten Sie Einblick in den Report über die Evangelische Bank sowie Informationen über zu Grunde liegende Methodik.  

 

Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V.

FNG Logo

UN Global Compact

UN Global Compact Logo

Ziele für Nachhaltige Entwicklung (SDGs)

SDG-Logo
SDGs

Arbeitskreis Kirchlicher Investoren

Logo AKI

Ihre Ansprechpartnerin

Berenike Wiener

Berenike Wiener

Direktorin Strategie und Head of CSR / Sustainable Finance
Tel. 0561 7887-1050
E-Mail: nachhaltigkeit@eb.de