Reisen planen

Im Ausland bezahlen

Im Urlaub wollen wir uns entspannen, etwas neues kennenlernen, den Alltag zuhause lassen. Damit das gelingt, sollten Sie einige Vorbereitungen treffen. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihre Reise stressfrei antreten können.

 

Fremdwährungen bei der ReiseBank

  • Insbesondere außerhalb der Eurozone empfiehlt es sich, einen Teil Bargeld mit sich zu führen.
  • Sie bekommen die Währung Ihres Reiseziels bei einer der zahlreichen Filialen der ReiseBank.
  • Sie sollten darauf achten (sofern Sie nicht mit Euro zahlen), dass Sie möglichst alles ausgeben, da beim Rückwechsel in Euro mit einem schlechteren Kurs gerechnet wird.
Mann sitzt im Urlaub am Strand

Schon gewusst?

Mehrere Zahlungsarten kombinieren

Wir empfehlen Ihnen, mindestens zwei verschiedene Zahlungsmöglichkeiten für den Urlaub zu kombinieren. Unabhängig davon, für welche Zahlungsmöglichkeit/en Sie sich entscheiden, sollten Sie immer einen kleinen Bestand Bargeld dabei haben.


International mit Kreditkarte bezahlen

  • Kreditkarten werden von vielen Händlern in zahlreichen Geschäften und von anderen Dienstleistern akzeptiert, daher ist dies eine sehr beliebte Form der Auslandszahlung.
  • Sie können in jeder Währung zahlen und brauchen dazu nicht einmal ein Fremdwährungskonto.
  • Sie können am Geldautomaten Bargeld abheben. Dabei können je nach Bank und Anbieter Gebühren anfallen.
Abildung der Visa GoldCard

Im Ausland mit Girocard bezahlen

  • Innerhalb der Eurozone können Sie problemlos in Geschäften mit Ihrer Girocard zahlen.
  • Sie können am Geldautomaten über Bargeld verfügen.
  • Außerhalb der Eurozone haben Sie ebenfalls die Möglichkeit, Bargeld abzuheben.

Spartipps für Ihre nächste Reise

Mit einigen Tipps und Tricks können Sie vor- und während Ihres Urlaubs viel Geld sparen. Prüfen Sie doch mal, was Sie davon leicht umsetzen können.

Vor dem Urlaub

  • Selber kochen: Anstatt mit der Familie essen zu gehen, können Sie gemeinsam zu Hause kochen. Das wirkt sich positiv auf Ihren Geldbeutel aus und macht dazu auch noch Spaß.
  • Fahrrad statt Auto: Nehmen Sie doch bei schönem Wetter für kurze Strecken das Fahrrad. Das spart nicht nur Benzinkosten, sondern schont auch die Umwelt.
  • Günstiger einkaufen: Ziehen Sie Produkte der Hausmarke teuren Markenprodukten vor. Sie stehen den Markenprodukten in nichts nach und sind günstiger.
  • Sparen: Wenn Sie sich monatlich einen bestimmten Geldbetrag zur Seite legen (bspw. auf Ihr Sparkonto), können Sie nach und nach ein kleines Vermögen ansammeln.
  • Nebensaison: Wenn Sie bei Ihrer Reisezeit flexibel sind, sollten Sie in der Nebensaison fahren, da hier viele Reiseziele weitaus günstiger sind als in den Ferien. Zudem sind die Reiseziele in dieser Zeit nicht mit Touristen überlaufen.

Im Urlaub

  • Essen: Beim Essen können Sie ordentlich Geld sparen, denn an vielen Märkten gibt es gutes lokales Essen für wenig Geld. Biegen Sie auch in Seitenstraßen ab, denn dort finden Sie auch günstiges Essen.
  • Selber einkaufen und kochen: Restaurantbesuche machen einen großen Teil der Ausgaben im Urlaub aus. Erkundigen Sie doch mal die Wochenmärkte Ihres Urlaubsortes und lernen Sie regionale Lebensmittel kennen – Voraussetzung dafür ist, dass Sie nicht im Hotel, sondern in einer Ferienwohnung oder einem Campingplatz gebucht haben.
  • Sightseeing: Wenn Sie im Urlaub die Umgebung erkunden wollen, kann das mit einem Mietwagen ziemlich teuer werden. Häufig fahren regelmäßig Busse zu Sehenswürdigkeiten oder in die nächste Stadt. Wenn Sie sich bspw. als Familie eine Tageskarte holen, können Sie für wenig Geld das Gebiet erkunden. Natürlich können Sie auch Fahrräder mieten, das ist günstiger als ein Mietauto und schont die Umwelt.
  • Kostenlose Führungen werden in vielen Städten angeboten.
  • Souvenirs: Wählen Sie Ihre Souvenirs bedacht aus und kaufen Sie nicht alles, was Ihnen in die Finger kommt. Ähnlich wie beim Essen, sind Souvenirs abseits der Touristenzentren günstiger.

Eine Frau mit Rucksack wandert durch einen Wald

Schon gewusst?

Ihre Urlaubs-Checkliste

11 Tipps für Ihre Urlaubsvorbereitung

  • Gültigkeit Ihrer Ausweise prüfen
  • Einreisebedingungen des Urlaubslandes prüfen (ggf. Visa beantragen)
  • Über notwendige Impfungen informieren und ggf. impfen lassen
  • Wichtige Zahlungen / Überweisungen erledigen
  • Nachbarn bitten, Briefkasten zu leeren und Pflanzen zu gießen
  • Bargeld in Landeswährung bei der Reisebank bestellen
  • Kreditkarte beantragen, falls nicht vorhanden
  • Handgepäck mit den wichtigsten Dokumenten und Reiseunterlagen (u. a. Personalausweise, Flugtickets)
  • Reiseapotheke (Pflaster, Medikamente gegen Reiseübelkeit, Schmerztabletten usw.)
  • Bekleidung für jedes Wetter einpacken (warm, kalt, Sonne, Regen usw.)
  • Sonnenschutz nicht vergessen

Wetter & Länderinformationen

Kurz vor der Reise sollten Sie unbedingt im Internet nachschauen, wie das Wetter wird und entsprechende Kleidung einpacken. Hier gilt: lieber zu viel mitnehmen, als zu wenig.

Hier können Sie sich die Wettervorhersage für Ihr Urlaubsziel anschauen.

Ebenso sollten Sie sich – je nachdem, wohin Sie verreisen – Länderinformationen einholen und prüfen, ob eine Reisewarnung vorliegt.

Auf der Homepage des Auswärtigen Amtes können Sie dies prüfen und Informationen über Ihr Reiseziel einholen.


Ähnliche Themen