Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank 2018

Als genossenschaftlich organisierte Kirchenbank tragen wir eine große Verantwortung. Von christlichen Werten geleitet, ist uns die gelebte Partnerschaft von Mitgliedern und Kunden sehr wichtig. Deshalb loben wir im Jahr 2018 bereits zum vierten Mal den Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank aus.

Nachdem wir im Rahmen der letzten Ausschreibung unter dem Motto „Kein Mensch ist fremd“ den Fokus auf Projekte aus den Themenfeldern Migrations- und Flüchtlingshilfe sowie Inklusion gelegt hatten, möchten wir nun Initiativen prämieren, die sich mit dem Megatrend Demografie befassen. Die demografischen Entwicklungen in Deutschland betreffen all unsere Kunden aus Kirche, Diakonie sowie der Gesundheits- und Sozialwirtschaft. Es müssen neue Wege gefunden werden, wie man den daraus resultierenden Herausforderungen erfolgreich begegnen kann.

Das Motto des Nachhaltigkeitspreises 2018 lautet:

„Gemeinschaft erleben – Wandel gestalten“

Der Nachhaltigkeitspreis 2018 steht im Kontext des 200. Geburtstags von Friedrich Wilhelm Raiffeisen. In einer Zeit tiefgreifender wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Umbrüche hat er für seine Mitmenschen Verantwortung übernommen und gezeigt, was das Engagement des Einzelnen und die Solidarität vieler, gerade in schwierigen Zeiten, bewirken können. Das macht seine genossenschaftliche Idee und sein Wirken so modern. Das Motto unseres Nachhaltigkeitspreises greift diesen genossenschaftlichen Gedanken auf. Es spiegelt die Dynamik der Gegenwart und Zukunft wider.

Der Preis

Der Nachhaltigkeitspreis der Evangelischen Bank 2018 prämiert drei Projekte institutioneller Kunden der Evangelischen Bank mit insgesamt 20.000 Euro, deren soziales Engagement der Jury – bestehend aus Experten aus den Bereichen Kirche, Diakonie, Wissenschaft, Presse und Evangelischer Bank – besonders förderungswürdig erscheint.

Ausgelobt werden die Plätze 1 bis 3:

Platz 1: 10.000 Euro   

Platz 2: 7.000 Euro    

Platz 3: 3.000 Euro     

Neben den Preisen wird von den drei Gewinnern jeweils ein Videoclip produziert. Diese drei Videoclips werden bei der Preisverleihung am 20. September 2018 gezeigt und anschließend den Gewinnern zur Verfügung gestellt.

Neben den Preisen wird von den drei Gewinnern jeweils ein Videoclip produziert.