Organe der Evangelischen Bank

Aufsichtsrat

Zusammensetzung

Unser Aufsichtsrat setzt sich aus Vertretern der Kirchen, der Diakonie und der Finanzwirtschaft zusammen. Im Aufsichtsrat sind keine Mitglieder von Belegschaft oder Gewerkschaft vertreten. Unsere Satzung schließt es aus, dass Personen, die das 67. Lebensjahr vollendet haben, in den Aufsichtsrat gewählt werden.

Ausschüsse des Aufsichtsrats

Der Aufsichtsrat hat zur Erfüllung seiner gesetzlichen und satzungsmäßigen Pflichten aus seiner Mitte einen

  • Kredit- und Risikoausschuss,
  • Personal- und Vergütungsausschuss
  • Prüfungsausschuss

gebildet.

Soweit er es für sinnvoll erachtet oder es rechtlich geboten ist, kann er weitere Ausschüsse (mit beratender oder entscheidender Funktion) bilden. Der jeweilige Ausschussvorsitzende berichtet regelmäßig an den Aufsichtsrat über die Tätigkeit der Ausschüsse.


Vorsitzende

Vorsitzender

WP StB Edgar Schneider
Vorm. Vorstand des Genossenschaftsverbands - Verband der Regionen e. V.,
Budenheim


Erster stellv. Vorsitzender

Heinz Thomas Striegler
Leitender Oberkirchenrat
Evangelische Kirche in Hessen und Nassau,
Darmstadt


Zweite stellv. Vorsitzende

Sabine Korb-Chrosch
Kaufmännische Vorständin
Das Rauhe Haus,
Hamburg

Weitere Mitglieder des Aufsichtsrats

Dr. Hans Ulrich Anke
Präsident
Kirchenamt der Evangelischen Kirche in Deutschland,
Hannover


Peter Stoll
Dipl.-Ök., Vorsitzender der Geschäftsführung
Dienste für Menschen gGmbH,
Esslingen


Dr. Jörg Antoine
Präsident des Konsistoriums der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO),
Berlin


Stefan Große
Oberkirchenrat
Evangelische Kirche in Mitteldeutschland,
Erfurt


Petra Hegt
Kaufmännische Direktorin
Marienstift Arnstadt,
Arnstadt


Dr. Markus Horneber
Vorstandsvorsitzender
AGAPLESION gAG,
Frankfurt/Main


Dr. Martin Kastrup
Oberkirchenrat
Evangelische Landeskirche in Württemberg,
Stuttgart


Dr. Volker Knöppel
Vizepräsident
Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck,
Kassel


Dr. Rolf Krämer
Vizepräsident
Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers,
Hannover


Dr. Maria Katharina Moser
Direktorin
Diakonie Österreich
Wien


Prof. Dr. Peter Unruh
Präsident des Landeskirchenamtes
Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland,
Kiel

Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats

Ernst Rautenkranz
Bankdirektor i. R., Kirchenrat,
Kassel


Richtlinien des Aufsichtsrats

Eignungsrichtlinie

für die Mitglieder des Aufsichtsrats der Evangelischen Bank eG

  • Die Richtlinie sieht sowohl eine individuelle Eignungsbewertung als auch eine Eignungsbewertung des Aufsichtsrats in seiner Gesamtheit vor.
  • Nach dieser Richtlinie ist eine Eignungsbewertung vorzunehmen, wenn eine Person erstmalig zum Mitglied des Aufsichtsrates bestellt wird sowie im Fall seiner Wiederbestellung.
  • Eine Eignungsbewertung des Aufsichtsrats in seiner Gesamtheit ist vorzunehmen, wenn sich die Zusammensetzung des Aufsichtsrats verändert.
  • Im Übrigen ist sowohl die individuelle Eignungsbewertung als auch die Eignungsbewertung des Aufsichtsrats in seiner Gesamtheit turnusmäßig mindestens alle zwei Jahre vorzunehmen.
  • Die Richtlinie zahlt darüber hinaus auf die besonderen Werte der Evangelischen Bank eG ein: Christliche Werte leiten uns in unserem Handeln. Wir pflegen einen vertrauensvollen, wertschätzenden und offenen Umgang mit unseren Mitgliedern, Kund:innen und Mitarbeiter:innen.
Diversitätsrichtlinie

für die Mitglieder des Vorstands und Aufsichtsrats sowie Arbeitnehmer:innen im Hause der Evangelischen Bank eG

  • In dieser Richtlinie bekennen sich die Evangelische Bank eG und ihre Organe zu den Zielen:
    • Die Bank wird bei der Bestellung von Mitgliedern des Vorstands und Aufsichtsrats auf unterschiedliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen der einzelnen Mitglieder achten. Dies auch, um zu einer Meinungsvielfalt, stärkeren Unvoreingenommenheit und einer ausgewogenen Entscheidungsfindung in den beiden Organen beizutragen.
    • Bei der Auswahl bzw. Einstellung von neuen Mitarbeiter:innen werden neben den erforderlichen Ausbildungs- und Fachkenntnissen auch Diversitätskriterien berücksichtigt.
    • Bei der Bestellung von Mitgliedern des Vorstands und des Aufsichtsrats werden insbesondere auch auf die Diversitätsaspekte: Bildungshintergrund und beruflicher Hintergrund, Geschlecht, Alter sowie geographische Herkunft geachtet.
  • Die Diversität in Vorstand und Aufsichtsrat wird regelmäßig überprüft, § 25d Absatz 11 Nr. 3 und 4 KWG.
Fort- und Weiterbildungsrichtlinien

des Aufsichtsrats der Evangelischen Bank eG

Diese Richtlinie beschreibt, dass das Gesamtplenum des Aufsichtsrats zu Beginn eines Geschäftsjahres für das laufende Geschäftsjahr seine Weiterbildungen, die seiner Ausschüsse sowie die der einzelnen Mitglieder festlegt und sich hierbei vom Vorstand unterstützen lässt.

Richtlinie für den Umgang mit Interessenkonflikten

der Organmitglieder der Evangelischen Bank eG

Der Vorstand und der Aufsichtsrat sind für die Festlegung, Genehmigung und Überwachung der Umsetzung und Pflege von wirksamen Richtlinien zur Ermittlung, Bewertung, Steuerung und Minderung tatsächlicher und potenzieller Interessenkonflikte zwischen den Interessen des Institutes und den Interessen der Mitarbeiter:innen, einschließlich der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats verantwortlich, die sich nachteilig auf die Wahrnehmung ihrer Pflichten und Zuständigkeiten auswirken können. Vorstand und Aufsichtsrat haben bereits im Jahr 2016 eine entsprechende Richtlinie verabschiedet und diese im Jahr 2021 modifiziert.


Gesamtbeirat der Evangelischen Bank eG

Der Beirat gliedert sich für einen fachspezifischeren Austausch in vier Beiräte: Nachhaltigkeit, Sozial- und Gesundheitsbranche, Privatkunden sowie den Beirat der EB-SIM. Zudem gibt es den Beirat Österreich.

Der Beirat setzt sich aus folgenden Mitgliedern zusammen: